#1 EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von Bina72 12.08.2011 17:24

avatar

dies ist eine antwort auf eine frage die ich per mail gefragt habe. auf die dosierung des wirkstoffes egcg(ein wirkstoff im grünen tee, der die plaque bildung bei hd hemmen kann ) ,darauf schrieb mir der prof. dr. priller!!!!!!
wer sich informieren möchte dort, kann das tun und fragen stellen!!!!!! bina die quelle, siehe unten

............wir werden im September/Oktober eine klinische Studie zu EGCG bei HD-Patienten anbieten (mit insgesamt 1200 mg/Tag, das kann man nicht so einfach trinken). Bei Interesse koennen Sie sich gerne melden.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Priller

Univ.Prof. Dr. med. Josef Priller
Direktor, Abteilung fuer Neuropsychiatrie und Labor fuer Molekulare Psychiatrie
Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie
Charite-Universitaetsmedizin Berlin
Chariteplatz 1, 10117 Berlin
Tel: 030 450 517209
Fax: 030 450 517962

#2 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von ThomasR 14.08.2011 10:13

Hallo lieber Prof. Dr. Priller,

schön dass sie zu einer Studie einladen. Aber es wäre schön, wenn sie das ganze mal etwas genauer vorstellen könnten.
Wir hatten hier auf der Seite schon mal einen Wundermediziner gehabt, der zu etwas eingeladen hat. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin da lieber etwas vorsichtig, bzw. neugierig bevor ich da was in die Wege leite.
Also, wenn möglich kurze Beschreibung, so das es jeder verstehen kann.

Danke und lieben Gruß aus Marburg

#3 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von herbi69 14.08.2011 12:06

avatar

Von wem stammt jetzt eigentlich die Information: Von Prof. Priller oder von Bina72?? Das ganze erscheint etwas dubios. Ich weiß, dass im Herbst eine neue Studie anlaufen wird, aber nicht von Prof. Priller allein sondern von einer ganzen Reihe von Wissenschaftlern in Deutschland. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Vielleicht sollte man diese abwarten und dann etwas ausführlicher informieren. Bei unserer Gruppe in München wurde auch bereits eine Studie angekündigt, aber Details erfahren wir erst im Oktober.
Bina72 kündigt eine Studie an, ohne zu erklären, was EGCG eigentlich bedeutet.
Warten wir`s ab.
Herb69

#4 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von ThomasR 15.08.2011 09:42

Hallo Herbie,

ich habe auch von einer Studie gehört, die im Herbst anfangen soll. Ich meine es wäre die Paddington Studie. Genaueres habe ich auch noch nicht gehört. Nur das sie in den bekannten Huntington Zentren startet.
Der Name Priller ist mir aber auch noch nicht zu Ohren gekommen. Ich denke wir sollten einfach mal abwarten, bis sich bine oder der Professor melden.


Liebe Grüße Thomas

#5 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von Bina72 15.08.2011 10:20

avatar

guten morgen, ich habe einen artikel zu dem thema grüntee pillen ( wirkstoff egcg rein ) gelesen, die stehen ja zu genüge im netz. wer sich mit dem thema beschäftigt, liest sicherlich auch das dieser wirkstoff im grüntee hochdosiert die eiweisaussetzung verlangsamt im frühen stadium aufhalten KANN. dazu gab es von diesem Professor einen Artikel auf den ich ihm antwortete mit der frage wie sich das mit der dosierung, präperat etc verhält.

darauf hin schrieb er mir diese email, ich denke das jeder für sich dort genau informieren kann, so stehet es ja auch in meinem LINK! Ich bin ja auch nur auf der suche nach wirkstoffe die das ganze neurologisch besser machen können und ärgere mich wenn alles nur so waage angesprochen wird. darum habe ich auch diesen prof auf diesen bericht hin angemailt um genaueres zu erfahren.... vielleicht hat man die chance wenn es noch nicht ausgebrochen ist, was zu tun ,was diesen prozess aufhalten, verlangsamen kann. ich bin halt nicht der typ, dann ist es halt so und sich dem ganzen so hingeben, ich such schon auch nach wegen und möglcihkeiten und informiere mich dabei sehr genau. Vielelicht hat auch schon mal jemand die erfahrung gemacht mit diesem wirkstoff?! würde mich auch sehr interessieren. Ich stecke halt auch nicht den kopf in den sand! mich interessieren jetzt wo ich gerade am anfang meiner diagnose stehe alles über dieses thema.ist ja jetzt meins geworden.schönen montag wünsch ich euch....bina..
.sollte ein tip ein hinweis sein, sollte keine afklärung von mir sein und schon gar keine einladung meinerseits, bitte richtig interpretieren!!!
[/size]


Substanz EGCG in grünem Tee macht giftige Plaques bei Alzheimer unschädlich
Die gefährlichen Eiweißablagerungen entstehen in einem mehrstufigen Vorgang über die Ansammlung verschiedener Vorstufen durch Proteinfehlfaltung. Sie sind für die Nervenzellen giftig und verursachen ihren Untergang. Proteinfehlfaltung gilt als Ursache der Alzheimer Krankheit, von Parkinson sowie auch von Chorea Huntington.

Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax: +49 (0) 30 94 06 - 38 33
e-mail: bachtler@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de

#6 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von Ingrid 15.08.2011 16:46

avatar

Hallo Bine,

so ist es besser. Also immer eine kurze Zusammenfassung und die Quelle, am besten mit Link angeben.
So kann es keine Missverständnisse geben.

Liebe Grüße
Ingrid

#7 RE: EGCG Studie ab Herbst 2011! Wen es interessiert!!!!!!!! von Sophie 15.08.2011 20:50

Hallo bina72

mein Mann und ich verfolgen seit Jahren diese Studien (wir trinken lieber tee als Kaffee) eine Veränderung oder Besserung der Huntingtonkrankheit konnten wir nicht feststellen, haben das aber in Bochum mal so nebenbei erwähnt und uns wurde gesagt "etwas besseres können wir unserem Körper nicht antun" na das ist doch schon mal etwas.

Wenn du gerne Tee trinkst schau dir doch mal diese Seite an

http://www.teekampagne.de/tee/da...ener-darjeeling

am Ende kommen 4 PDF-Dateien, hier geht es um die Inhaltstoffe und die genauen Angaben über EGCG. Ich möchte für keine Firma Reklame machen - aber wenn schon dann Bitte keinen gepanschten Tee. Er ist auch nicht so teuer und mit einem Spritzer Zitrone trinken wir ihn sehr gerne.

Lieben Gruss

Sophie

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz